Sie sind hier: Startseite

Seit Juni 2013 ist es im Bundesstaat Nueva Esparta (Isla Margarita und Coche) fuer Auslaender (ohne Visa "residente") zwar weiterhin moeglich Immobilien zu KAUFEN und zu VERKAUFEN, jedoch muessen Nachweise erbracht werden wie zB. ein Fuehrungszeugnis des Kaeufers und eine Bestaetigung die den LEGALEN Umtausch der Devisen in die lokale Waehrung beweist!

Der Hintergrund fuer diese Regelung:

Da in Venezuela eine Wechselkurskontrolle vorherrscht, hat sich ein (illegaler) "paralleler" Devisenmarkt entwickelt. Dieser "Schwarzmarkt der Dollars" ist ein gaengiges Instrument um Devisen zu bekommen.

Was derzeit auf diesem Schwarzmarkt fuer den Dollar bezahlt wird darf laut bestehenden Gesetzen NICHT veroeffentlicht werden, wird aber im Internet leicht recherchierbar zB mit Hilfe der Professoren Dr. Google oder eines anderen Kollegen...

Die Differenz zwischen dem offiziellen Wechselkurs und dem "Schwarzmarkt-Kurs" ist MEHR als erheblich....

Diese "Sonderstellung" in Venezuela bietet den Naehrboden fuer Spekulanten.

Wenn ein Auslaender in Venezuela zB eine Immobilie kaufen will hat er 2 Moeglichkeiten:

1. Die LEGALE: Seine Devisen (zum mickrigen offiziellen Kurs) umtauschen 

2. Die ILLEGALE: Seine Devisen (zum Traumkurs) am Schwarzmarkt umtauschen

Um die ILLEGALE Moeglichkeit zu eliminieren werden nunmehr die erwaehnten Nachweise verlangt.



HINWEIS: Ausführliche Infos zur Isla Margarita finden Sie--> HIER! <-- 

 

 

copyright 1999-2014 Margaritainfo.com CA.

 



Margaritainfo.com CA. Tel.:+58 (0) 414-7904788 | Irrtümer und alle Rechte vorbehalten.
[Powered by Immozentral © 2007-2014]